Mitten im Leben von Schülern

Pais will da sein, wo Schüler leben. Neben Familie und Freizeit ist die Schule der wichtigste Lebensmittelpunkt junger Menschen. Pais will sie durch die Schulzeit hindurch begleiten auf ihrem Weg der Persönlichkeitsentwicklung: für ihren Ausbildungsplatz, für gefestigte und tolerante Beziehungen, für ein Engagement für ihre Mitmenschen und die Gesellschaft und mit klaren Wertvorstellungen.

Freiwilliges Soziales Jahr

Durch die Anstellung von jungen Menschen im freiwilligen sozialen Jahr (FSJ), die durch die Organisation Pais Deutschland geschult und begleitet werden, kann diese Arbeit praktisch umgesetzt werden. Die FSJler arbeiten zu 80% in örtlichen Schulen mit und zu 20% in Angeboten der außerschulischen Jugendarbeit. Das konkrete Angebot richtet sich nach den Bedürfnissen der Schulen und wird in Zusammenarbeit mit ihnen entwickelt.

Aufgabengebiet der FSJler

Die FSJler sind an der Schulen präsent und verbringen dort regelmäßig Zeit mit Schülern. Die Angebote unterstützen vor allem den Erziehungsauftrag der Schule und sind an den Bedürfnissen der Schüler und der Schule ausgerichtet. Durch die Arbeit können die FSJler zu den Schülern Beziehungen aufbauen und sie dadurch fördern und prägen (Coaching).

Angebote

  • AGs am Nachmittag
  • Frühstückstreff
  • Pausenangebote
  • Mädchen- und Jungenclubs
  • Hausaufgabenhilfe
  • Konfliktrainingseminar
  • Unterrichtsassistenz
  • Hilfe bei Berufswahl
  • Ansprechpartner/Seelsorge
  • und vieles andere mehr

Ziele

  • Schüler fördern und unterstützen in der Entwicklung ihrer Potentiale
  • Schulen unterstützen in der Erfüllung ihres Erziehungs- und Bildungsauftrags
  • Vernetzung und Nutzbarmachung von Synergien von Angeboten der inner- und außerschulischen Jugendarbeit

Unsere Angebote und Projekte geschehen:

  • auf der Basis christlicher Werte und Maßstäbe
  • orientiert an den Bedürfnissen der Schüler und Schulen
  • regelmäßig und kontinuierlich (oder einmalige Angebote als startup)
  • in Teamarbeit statt in Einzelgängeraktionen
  • nicht als Lückenbüßer für Versäumnisse von Politik, Gesellschaft und Familie
  • in langfristiger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Schulen

Wir respektieren selbstverständlich die weltanschauliche Neutralität von Schulen.

Das Vermitteln von christlichen Werten und Maßstäben geschieht vor allem durch das eigene Vorbild, Handeln und die Beziehung zu den Schülern. Unsere Projekte basieren auf Freiwilligkeit und Transparenz.

29. April 2013

Brand in der Wohnung von Ruth und Maren

26. Januar 2013

Du bist einmalig,

heißt das Stück nach einem Buch von Max Lucado, dass die Theater-AG der Maischützenschule

am Samstag, 26. Januar 2013 in Haus Lobetal, Ecksee 36, Bochum

aufführt hat.

27. November 2012

Der Rechenschaftsbericht des Vorstandes von Pais Ruhrgebiet ist hier zu lesen (PDF).

Ansprechpartner für Schulen & Gemeinden:

1. Vorsitzende

Marion Appenfeller
marion.appenfeller@paisruhrgebiet.de

Teamleiter:

Ruth Mantler
Teamleiter@paisruhrgebiet.de

Links